Ruhig ist es gerade … deshalb „Hallo Saison 2018“

Wie jedes Jahr ist die Winterzeit traditionell die Zeit in der etwas Ruhe einkehrt. Die Saison ist vorbei, der Körper will eine Auszeit, die bekommt er. Der Kopf ist müde, die Beine schwehr, die Motivation muss irgend wo auf dem Trail geblieben sein… Fazit die Off Season hat begonnen.

Nach dem letzten Rennen in Oberstdorf habe ich also in den Spassmodus geschaltet. Die Dichtmilch in meinen MTB Reifen dürfte mittlerweile hart sein, wurde doch nur noch der Crosser oder das Fully bewegt. Kurzum es begann die zwanglose „Lust auf Zeit“ mit dem Rad.

Die hielt dann auch so gut 4 Wochen an, dann begann es wieder dieses kribbeln.  Der Blick meiner Frau sagte alles: „Es geht wieder los oder? Was hast Du nächstes Jahr vor?“ waren die Fragen zu dem Blick…

Kurzum wurde sich an den Tisch gesetzt, und eine grobe Terminplanung erstellt

Das ist bei uns immer spannend, da wir doch beide einen sehr unterschiedlichen Saisonfokus haben. Ich im Kreis gegen die Uhr bei Marathons, Franzi eher flowig und teschnisch bergab mit Fokus auf Enduro. Hat aber auch Vorteile, da so Willingen und das neue Bikefestival in Leogang schon mal gesetzt waren. Nachdem wir die letzten beiden Jahre schon soviel Spass auf Mallorca hatten, wollten wir auch diese Saison wieder unser Trainingslager dort machen. Zack …ins Reisebüro gebucht…

Der Höhepunkt musste noch definiert werden.

Nach einem kurzem Telefonat mit Sebastian, stand es fest… Die Saison 2018 wird eine Trainingssaison. Wir trainieren mal im Team zu fahren, wir testen wie es ist im Rennmodus in den Alpen zu biken… Aber nur kurz, nicht das man sich daran gewöhnt. Hatten wir doch letztes Jahr schon tolle Tage in den Dolomiten zusammen und ich immer noch die Jubelgesänge über die Trails in Livigno in den Ohren. Also wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Engadin Bike Giro als Renntest für die Transalp 2019 und anschliessend Livigno zum Spass trailen…

Der Saisonplan steht, Coach ist informiert und hat geplant… Training konnte starten.

Da das Wetter ja sch…äh sehr schön war wurden auch dieses Jahr wieder neue Dinge eingeplant.

Leider ist der Taunus vom Schneemann nicht beglückt gewesen. So viel Langlauf aus und Laufen, Rolle, Schwimmen und Mattentraining stand auf dem Programm. Die Leistungsdiagniostik im Januar sollte dann Zeigen wie ich durch den Winter gekommen bin. Fazit: Form passt, kaum was verloren ggü. dem Sommer .. Also los gehts.

Hier mal ein Tip für Alle:

Rotwein an den Feiertagen setzt nicht so an wie Bier :o), passt auch besser zum Salat.

Ansonsten macht man nicht viel,man trainiert je nach Wetter mal draussen…

mal drinnen…

oder geniesst einfach mal die Zeit:

Und Ihr so? Was habt Ihr so gemacht die letzten Monate in der ruhigen Zeit…

Hallo Saion 2018

Ich freu mich auf Dich

Kristian

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.