Rothaus Bike Giro

Da meine Kollegen Kris und Andreas ja schon sehr ausführlich Berichtet hatten, will ich mich etwas kürzer halten. Der Rothaus Bike Giro ist das perfekte Event, für jemanden wie mich, der ab und an mal ein Etappenrennen fahren will, aber nicht extra weit weg fahren.

Da mir dieses Format letztes Jahr schon sehr gut gefiel, war klar dass ich hier wieder starten werde. Da der Sommer ja sehr radfreundlich ist, sollte auch das Wetter 100% besser sein als 2017.

Der Prolog war natürlich mit Puls 180 in Schnitt sehr intensiv, und da auch ich kein CC Fahrer bin war Platz 4 auch absolut OK. Und gegen einen Biathlon Profi namens Erik Lesser kann man ja auch mal verlieren.

Die Etappen 2-4 waren wie letztes Jahr sehr hart, abwechslungsreich, schön und für jeden Geschmack was dabei. Da die Plätze der Masters 1 und 2 ja schon gesetzt waren, bin ich bei allen Etappen um den 3. Platz mitgefahren.

Das Ziel war ja den 3. Platz der Masters 1 zu erreichen. Den hatte ich dann auch mit gutem Vorsprung.

Wieder tolle vier Tage mit meinen Teamkollegen Kris, Andreas, und unserem Betreuungsteam:

Franzi, Melanie, Michaela, Romy und Emma 🙂

Vielen Dank auch von meiner Seite, ich finde das nicht  selbstverständlich wie ihr uns betreut!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere