Saisonabschluß oder so ähnlich

Nachdem ich beim Schwarzwald Bike Marathon in Furtwangen nur mäßig mit meiner Leistung zufrieden war, wollte ich noch einen schönen Jahresabschluss machen. Da ich alle zwei Jahre mit meinen Arbeitskollegen in die Schweiz auf ein schönes Hüttenwochenende gehe, war klar dass ich dieses Jahr mit dem Rad hin fahre. Die Route war schnell geplant, 236 km und ca. 2200HM. So weit und lange bin ich noch nie gefahren. Der Kopf ist da die wichtigste Komponente. Ich wusste ja dass die steilste und engste Strecke die der Schweizer Postbus noch fährt auf mich wartet und dass bei km 250!!

Am Ende waren es tatsächlich 255 km und 3200HM mit einer Fahrzeit von ca. 9 Stunden.

Und es hat sich gelohnt, wieder ein wunderschönes Hüttenwochenende!

Aber jetzt ist erst mal die after season dran. Ich brauche unbedingt wieder frische Motivation!

Der erste Stopp in Liestal, einer Partnerstadt von Waldkirch, nach 110km.

Der Rheinübergang bei Rheinfelden.

Nach 170km kann mal ein Motivationsloch haben. Ein Kaffee und ein Rivella haben es wieder gut gemacht.

 

Eine kleine Wanderung am Samstag um die Beine wieder zu lockern und ein super netten schweizer “Urgestein“ auf der Alm getroffen.

Meine Kollegen waren natürlich auch sehr fleißig. 🙂

Fix und fertig an der Hütte. Nach diesem Schlussanstieg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere