Endlich wieder kurz kurz

on

Srrrr… surrt mein Freilauf auf den letzten Metern Richtung Kaffeepause in Ayacata. Schweiß läuft mir über das Gesicht und ich genieße die herrliche Wärme der Sonne. Die letzten Kilometer von der Küste über Mogan hier hinauf waren recht anstrengend, denn Andrea und ich sind den Anstieg nicht im Bummeltempo gefahren. Die Pause haben wir uns jetzt verdient.


Während bei uns zu Hause die Temperaturen nicht geeignet sind länger draußen zu trainieren, haben wir unseren Resturlaub dazu genutzt und sind für ein paar Tage auf Gran Canaria geflogen. Fast hätte ich alleine fliegen müssen, denn Andrea wurde am Zoll beim einchecken zunächst nicht durchgelassen. Erst als sie dem Zöllner erklärt hatte, dass die CO2 Patrone nur zum befüllen der Reifen ist und nicht um das Flugzeug in die Luft zu sprengen, durfte auch sie mit kommen. Andrea hatte die Patrone doch tatsächlich aus versehen in ihrem Rucksack vergessen, als sie diesen gepackt hat.


Jetzt lassen wir uns die Sonne auf die Bäuche scheinen, während wir am Pool liegen und uns regenerieren und die nächsten Touren planen. Bald gibt’s wieder Abendessen und obwohl wir erst Mittagessen und Kaffee und Kuchen hatten, können wir schon wieder was reinhauen. Schließlich müssen die tagsüber verbrannten Kalorien wieder aufgefüllt werden. Ob es eine gute idee war all inklusive Urlaub zu buchen werden wir spätestens zu Hause sehen, wenn wir auf die Waage stehen. Aber zum Glück sind bis dahin noch ein paar Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere